Bäcker-Austausch mit Uganda

Bäcker-Austausch mit Uganda: Yasin lernt jetzt Brezelbacken

Stellungswechsel: Job bekannt, fremdes Land! Der Dresdner Stollenbäcker Matthias Walther (43) hat zwei seiner Kollegen in eine Bäckerei nach Uganda geschickt - und dafür im Austausch zwei ostafrikanische Gesellen zur Seite gestellt bekommen. Ein TV-Sender begleitet den ungewöhnlichen Mitarbeiterwechsel seit gestern mit einem Kamerateam.

Yasin (22) ist Junior-Chef einer kleinen Bäckerei in Jinja - Quellort des Nils in Uganda. Nun steht der Afrikaner in der Backstube von Matthias Walther, knetet frischen Teig und bringt Dutzende Teilchen in Form. "Brezeln!", sagt er stolz sein erstes gelerntes Wort auf Deutsch. Das Gebäck soll er am Abend mit seinem Kollegen Martin (25) auf einer Premiere im Programmkino Ost verteilen. Yasins Vater in Jinja helfen bis nächste Woche Franziska Schröter (20) und Heiko Rößler (46) aus Dresden. "Sie sind am Mittwoch angekommen und stehen noch unter Schock", sagt ihr Chef Matthias Walther, der mit beiden telefonisch Kontakt hält. "Die hygienischen Zustände müssen schlimm sein." 

Wie sich sein Team in Afrika schlägt, kann sich der Dresdner Bäckermeister ab Herbst im Fernsehen anschauen. Dann sendet Kabel 1 die neue Staffel von "Stellungswechsel: Job bekannt, fremdes Land". Der Sendetermin steht noch nicht fest.

dap

Fotos: Steffen Füssel